english users german users
AusfLüge

Montello
" Wenn der Abend sich über dem Montello zu senken beginnt, die hinweggleitende Sonne ihr letztes Licht wie rotes Gold über Täler und Hügel ergießt und die Schatten länger und länger werden, breitet sich eine magische Ruhe aus und wird von einem lauen Windhauch über die Wiesen und Wälder getragen. Unvermittelt verschwinden die Farben und nur noch die Kuppen der höchsten Hügel strahlen im verblassenden Licht der sich scheinbar für immer verabschiedenden Sonne die noch eine unendlichen Augenblick zögert ihren täglichen Weg zu vollenden.
In diesem Moment der dämmernden Nostalgie formt sich im Geiste des Reisenden unwillkürlich eine machtvollen Einheit der Gedanken und Gefühle des Tages die ihn nach Leben und Klarheit duftend umarmt.
Wenn der Wanderer aufbricht, sich zur Ebene wendet, um den Montello hinter sich zurück lassen, trägt er in sich, die Erinnerung an Wiesen und Wälder, versteckte Ruinen und gewundene Sträßchen, die Heiterkeit der Osteria und die Ruhe des Abends.
Und während er sich in der lila Sehnsucht des Sonnenuntergangs verspricht zurück zu kehren, träumt der Montello von Geschichten und Menschen längst vergangenen Tagen, die ihr Schicksal in seien sanften Tälern gefunden haben. In freudiger Erwartung des Sonnenaufgangs bleibt er als ewiger Wächter der Ebene zurück, harrend der Ereignisse des neuen Tages."


Liebhaber von Wein, Pilzen und gutem Essen, Menschen die Ruhe und Natur mögen kennen Montello. Eine Gruppe von Hügeln, nicht höher als 400 Meter, durchzogen von unzähligen Trampelpfaden und den "prese", kleine Sträßchen, die von der umgebenden Ebenen bis zu den Hügelkuppen führen. Im Hügelgebiet von Montello liegen die vier Ortschaften Giavera, Montebelluna, Nervesa und Volpago, es erstreckt sich über eine Fläche von 6000ha von denen fast die Hälfte bewaldet ist, die maximale Höhe beträgt 360 Meter.
Montello ist vor allem durch die Ereignisse während des zweiten Weltkriegs bekannt, die dort zwischen 1915 und 1918 stattfanden. Nach der Niederlage in der Schlacht von Karfreit konnten die Österreich-Ungarischen Truppen erst am Piave gestoppt werden. Die Gegenoffensive, die 1918 zum Sieg der Entente beitrug, ging vom Montello aus. Zwei Monumente erinnern an diesen Teil der Italienischen Geschichte: das "Ossario dei Caduti" und das "denkmal an den fliegenmeister Francesco Baracca ".
* Entdecken Sie Montello und seine Umgebungen: 
detaillierte Informationen erhalten Sie direkt in der "Albergo Posta"
.

AusfLüh Fahrräderverleih:
www.tosee.it


Picknickplätze im Grünen:

  • Gebiet um Sacello F. Baracca (Weg 2)
  • Croda Rossa
  • S.S.Angeli nah der Motorcross-Strecke (Weg 7)
  • S.Maria della Vittoria (Weg 13)
  • Ciano del Montello
  • Colonna dal Re (Weg 16)
  • Area sulla dorsale (Weg 17) Gebiet auf dem Bergrücken
Grillplätze:
Wege 4-7-14-16-18

Waldgebiete:
  • Wald der hundertjährigen Eichen (Weg 8)
  • Roccolo "Dal Molin" (Weg 8)
  • Bosco di castagni, roveri e carpini (Weg 11) Mischwald mit Kastanien, Eichen und Buchen
  • Bosco "Porta" carpini e castagni (Weg 12)Mischwald mit Kastanien und Buchen
  • Bosco di castagni e roveri (Weg 14) Mischwald mit Kastanien und Eichen
  • Bosco di castagni e betulle (Weg17) Mischwald mit Kastanien und Birken
  • Bosco di castagni e roveri (Weg 17) Mischwald mit Kastanien und Eichen
  • Vivaio Ispettorato Forestale (Weg 18) Baumschule
  • Vivaio Sperimentale "Casa Vanetti" (Weg 18) Baumschule
  • Roccolo (Weg 18-20)
  • Bosco conifere presso Villa Pisani (Weg 19) Nadelwald nahe der Villa Pisani
  • Bosco di castagni sulla Dorsale (Weg 19) Kastanienwald auf dem Bergrücken
Gastronomie
Montello bietet eine schier unendliche Auswahl von Orten an denen Sie die "cucina trevigiana" genießen können. Essen sie umgeben von herrlicher Natur, in einem Atmosphäre der Leichtigkeit, Gerichte aus erlesen Zutaten.


[Fotogallerie]

 © Albergo Posta - Via Schiavonesca Nuova 150 - 31040 Volpago del Montello (TV) - Tel./Fax +39 0423 620878  - P.Iva: 00790790265- cookies